Kanada ändert seine Einreisebestimmungen

Banff Avenue in Banff National Park, Alberta, Canada.

bfs – Ab 15. März ist die elektronische Erlaubnis Pflicht. Zwar benötigen Deutsche für Kanada kein Visum, die „electronic travel authorization“ (eTA) ist künftig aber Voraussetzung für den Reiseantritt. Das Formular der Kanadischen Regierung soll für Schutz vor terroristischen Anschlägen sorgen.
Zum Ausfüllen benötigt man Reisepass, Kreditkarte und E-Mail-Adresse. Im Postfach findet der Antragsteller bereits innerhalb weniger Minuten die Erteilung oder Nichterteilung der Reiseerlaubnis, die sieben Kanadische Dollar (CAD) kostet. Werden weitere Prüfungen erforderlich, dauert es bis zu 72 Stunden. Die Genehmigung gilt fünf Jahre, es sei denn, man erhält einen neuen Reisepass. Dann wird auch eine neue eTA-Beantragung fällig.

Nähere Informationen hierzu sowie allgemeine Reise-Informationen finden Sie auch beim Kanada-
Spezialisten „Fasten Your Seatbelts“ unter http://kanadareisen.de/content/einreisebestimmungen-kanada

Reiseplanung und Buchung:
Fasten Your Seatbelts
Auf dem Bürgel 6
D-64839 Münster / Altheim
Tel: +49 60 71-6 66 20
info@kanadareisen.de
www.kanadareisen.de

Text: bfs
Bilder: bfs / Tim Reckmann; pixelio.de / pixabay.com / Brand Canada Library

Banff Avenue in Banff National Park, Alberta, Canada. Wer nach Kanda reisen will, muss vorher eine elektronische Reiseerlaubnis beantragen. (Bild: bfs / Brand Canada Library)
754349_original_R_B_by_Tim Reckmann_pixelio.de Um die eTA auszufüllen, benötigt man einen gültigen Reisepass. (Bild: bfs / Tim Reckmann; pixelio.de)
WixMaster_pixabay.com Erst mit einer gültigen Einreiseerlaubnis darf man ab 15. März 2016 in ein Flugzeug nach Kanada steigen. (Bild: bfs / pixabay)

You may also like...