Braukunst im Herzen Bayerns

Atrium_TheMonarchHotelDie Hallertau feiert am 4. August das „Kühle Blonde“

Mit rund 15 000 Hektar bepflanzter Fläche und rund 1000 darauf wirtschaftenden Betrieben ist die Hallertau das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet, dessen Anteil am Weltmarkt bei knapp 30 % liegt. Zur Feier des „Internationalen Tag des Bieres“ am 4. August lohnt sich ein Kurztrip in die „Heimat des flüssigen Goldes“. Hier bietet sich die Möglichkeit, die „Bierwelt“ des Traditionsunternehmens Kuchlbauer in Abensberg im Rahmen einer Führung zu erkunden und den „Kuchlbauer-Turm“ zu besteigen. Das etwa 70 Meter hohe Kunstwerk wurde von dem berühmten Künstler Friedensreich Hundertwasser entworfen und beinhaltet Sammlungen von Biergläsern und Stationen, an denen man Details über den Brauvorgang lernen kann. „Das Hopfenland Hallertau ist ein echter Geheimtipp! Viele, die zum ersten Mal kommen, sind überrascht, was sich rund um das Thema Bier alles erleben lässt“, erzählt Helga Butendeich, Senior Director Sales & Marketing des unweit entfernt liegenden Vier-Sterne-Superior „The Monarch Hotel“ in Bad Gögging. Passend für einen mehrtägigen Aufenthalt in der „Heimat des Bieres“ bietet das Hotel hierzu das perfekte Arrangement an, das u.a. eine Besichtigung der Kuchlbauer Brauerei beinhaltet. Unter www.monarchbadgoegging.com kann gebucht werden. Wohl bekomms!


Kuchlbauer_BFS_TheMonarchHotel

Langtext:

Am 4. August frönt die Welt dem „Internationalen Tag des Bieres“. Die Hallertau, auch „Hopfenland“ genannt, hat eine ganz besondere Beziehung zu dem Gebräu: Sie ist das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt – und dank ihrer ­wunderschönen Landschaft und zahlreicher Sehenswürdigkeiten einen Besuch wert.

Jedes Land hat mit seinen Klischees zu kämpfen. Straßen-Umfragen in Übersee, die Assoziationen der Bürger zu Deutschland ermitteln, fördern nicht selten Schlagworte wie „Oktoberfest“ und „Bier“ zutage. Das mag zum Teil verständlich sein – immerhin strömen jährlich Millionen von Touristen über die Landesgrenze, um Europas größtes Volksfest in München zu besuchen und eine Maß des „flüssigen Goldes“ zu leeren. Und wirft man einen Blick auf die Statistiken der Hallertau, der Region im Herzen Bayerns zwischen Ingolstadt, Kelheim, Landshut und Freising, muss man wohl einräumen, dass hinter manchen Klischees doch etwas Wahrheit steckt. So ist Deutschland im Hopfenanbau ungeschlagener Weltmeister: Die Hallertau ist mit rund 15 000 Hektar bepflanzter Fläche und knapp 1000 darauf wirtschaftenden Betrieben das global betrachtet größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet, dessen Anteil am Weltmarkt bei knapp 30 % liegt.

Die Heimat des Bieres
Am 4. August feiert die ganze Welt einen ungewöhnlichen Festtag: den „Internationalen Tag des Bieres“, der 2007 ins Leben gerufen wurde und in diesem Jahr dementsprechend zum zehnten Mal abgehalten wird. An jedem ersten Freitag im August sollen Biere aller Nationen und Kulturen gewürdigt werden, mit dem Ziel, die Welt zu vereinen. In heutigen Zeiten ist das sicher kein schlechter Gedanke. Passend zum runden Jubiläum des Ehrentags lohnt sich dementsprechend ein Kurztrip in die Hallertau, um mehr über das „Kühle Blonde“ und dessen Herstellung in Erfahrung zu bringen. Dazu bieten sich beispielsweise Besichtigungstouren durch das „Deutsche Hopfenmuseum“ im Wolnzacher Zentrum oder ein Besuch des „Hallertauer Hopfen- und Heimatmuseums“ in Geisenfeld an. Wer noch näher am Thema dran sein möchte, hat die Möglichkeit, die „Bierwelt“ des Traditionsunternehmens Kuchlbauer in Abensberg im Rahmen einer Führung durch die Abfertigungshallen inklusive Verkostung zu erkunden. Der Familienbetrieb wurde vor über 700 Jahren gegründet und besitzt eines der ältesten Braurechte der Welt. Der Höhepunkt dieses Ausflugs dürfte ohne Zweifel die Besteigung des „Kuchlbauer-Turms“ beziehungsweise des „Hundertwasserturms“ sein, dem Wahrzeichen Bayerischer Braukunst. Dieser wurde von dem berühmten Künstler Friedensreich Hundertwasser konzipiert und nach dessen Tod von dem Architekten Peter Pelikan, einem langjährigen Wegbegleiter Hundertwassers, in abstrahierter Form verwirklicht. Im Inneren des knapp 70 Meter hohen Kunstwerks befinden sich unter anderem Sammlungen von Biergläsern und Stationen, an denen man interessante Details über den Brauvorgang lernen kann. „Das Hopfenland Hallertau ist ein echter Geheimtipp! Viele, die zum ersten Mal kommen, sind überrascht, was sich rund um das Thema Bier alles erleben lässt“, erzählt Helga Butendeich, Senior Director Sales & Marketing des unweit entfernt liegenden Vier-Sterne-Superior „The Monarch Hotel“ in Bad Gögging.

Auf der Spur von Hundertwasser
Passend für einen mehrtägigen Aufenthalt in der „Heimat des Bieres“ bietet das „The Monarch Hotel“ das optimale Arrangement an, das neben zwei Übernachtungen auch die Besichtigung der Kuchlbauer Brauerei sowie eine Führung durch das Abensberger Kunsthaus beinhaltet. Zur Anreise bekommen Gäste passend dazu natürlich ein Weißbier gereicht. Unter
www.monarchbadgoegging.com kann gebucht werden. Wohl bekomms!


Angebot: Auf der Spur von Hundertwasser

Leistungen:
• 2 x Übernachtung im Einzel- bzw. Doppelzimmer „Comfort“
• 2 x vielseitiges Frühstücksbuffet
• 1 x Bayerische Brotzeitplatte inkl. 1 Weißbier am Anreisetag
• 1 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
• 1 x Führung im Kunsthaus in Abensberg
• 1 x Besichtigung der Kuchlbauer Brauerei inkl. Hundertwasserturm und Bierverkostung (Anreise in Eigenregie, Voranmeldung erforderlich)

Preis:
ab 219,- € pro Person

Kontakt und Buchung:
The Monarch Hotel GmbH
Kaiser-Augustus-Straße 36
93333 Bad Gögging
Tel.: +49 (0)9445 98-0
Fax: +49 (0)9445 98-888
E-Mail: welcome@monarchbadgoegging.com
www.monarchbadgoegging.com

Hotelfoto The Monarch Hotel 0712 © Foto Dirk Holst DH STUDIO KÖLN, H a u p t s t r. 2 3 9, 5 1 1 4 3 K ö l n, V e r ö f f e n t l i c h u n g n u r m i t H o n o r a r n a c h M F M o d e r B V P A, m i t N a m e n s n e n n u n g u n d B e l e g e x em p l a r, B a n k v e r b i n d u n g, K r e i s s p a r k a s s e K o e l n, B L Z 3 7 0 5 0 2 9 9, K o n t o 9 6 1 4 0 Das Vier-Sterne-Superior „The Monarch Hotel“ bietet zum „Tag des Bieres“ ein ideales Arrangement an.
Kuchlbauer_BFS_TheMonarchHotel Der Hundertwasserturm bei der Traditionsbrauerei Kuchlbauer gilt als Wahrzeichen Bayerischer Braukunst.
Atrium_TheMonarchHotel Im Angebot enthalten sind unter anderem eine bayerische Brotzeitplatte und ein Weißbier.
Hotelfoto The Monarch Hotel 1212 © Foto Dirk Holst DH STUDIO KÖLN, H a u p t s t r. 2 3 9, 5 1 1 4 3 K ö l n, V e r ö f f e n t l i c h u n g n u r m i t H o n o r a r n a c h M F M o d e r B V P A, m i t N a m e n s n e n n u n g u n d B e l e g e x em p l a r, B a n k v e r b i n d u n g, K r e i s s p a r k a s s e K o e l n, B L Z 3 7 0 5 0 2 9 9, K o n t o 9 6 1 4 0 Relaxen können Hotelgäste im SPA-Bereich des Hauses.

You may also like...