Premiere in Aschaffenburg: Zirkus FlicFlac vergibt Höchststrafe

presseFlicFlac2FlicFlac verurteilt seine Fans zu Ehren des 25. Jubiläums zur „Höchststrafe“. 
So kommen diejenigen auf ihre Kosten, die eine Show nach dem Motto „Wahnsinn ohne Grenzen“ erwarten. Selbst die stärksten Nerven werden strapaziert!
bfs – FlicFlac schreibt mit seiner zweijährigen Tournee, die durch 40 Städte führt, Showgeschichte. Nächste Station ist vom 6. bis 15. Februar der Volksfestplatz in Aschaffenburg. Die Zuschauer erleben im schwarz-gelben Zelt spektakuläre Darbietungen: höher, weiter, rasanter und riskanter geht es nicht.

Fans der modernen, unkonventionellen und schrägen Darbietung dürfen sich auf Motorengeheul, brachiale Rockbeats und jede Menge gewagte Stunts freuen. Die Wahnsinnskugel „Globe of Speed“ und durch die Luft fliegende Motorräder, die „Mad Flying Bikes“, sind als Top Acts ebenso Teile des Programms wie Zirkusartistik und Comedy auf Spitzenniveau. „Wir zementieren unseren Ruf als Show mit den riskantesten Nummern in Deutschland. Wir inszenieren das Risiko“, verspricht Benno Kastein, der FlicFlac zusammen mit seinem Bruder Lothar Kastein und ihrer beider Ehefrauen Scarlett Kaiser-Kastein und Gabi Kastein 1989 gründete und zu dem machte, was es heute ist: eines der größten Zirkusunternehmen Europas, das mit seinen spektakulären Aufführungen regelmäßig Maßstäbe setzt. Mittlerweile beschäftigt FlicFlac knapp 100 Mitarbeiter aus sieben Nationen – 40 davon als Artisten. Viele von ihnen sind international ausgezeichnet, gehen an die Grenzen des Machbaren und bieten Programmpunkte der Extraklasse. „Höchststrafe – 25 Jahre FlicFlac“ wird nach Aschaffenburg in Hannover, Minden und Duisburg zu sehen sein sein.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.ticketmaster.de, www.adticket.de 
oder www.flicflac.de sowie telefonisch unter 01806-999 000 202 (0,20/Anruf aus dem dt. Festnetz/max. 0,60/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz). Die Karten kosten zwischen 21,90 und 54,90 Euro.
Spielzeiten: Mo-Fr 20.00 Uhr, Sa 16.00 und 20.00 Uhr, So 15.00 und 19.00 Uhr
Weitere Infos unter www.flicflac.de

Autor: bfs
Bilder: bfs / Circus FlicFlac GmbH

Bildmaterial zum Download:

presseFlicFlac2 Durch die Luft fliegende Motorräder, die „Mad Flying Bikes“, sind Top Acts der Show.
presseFlicFlac1 Mittlerweile beschäftigt FlicFlac knapp 100 Mitarbeiter aus sieben Nationen – 40 davon als Artisten.
presseFlicFlac3 Atemberaubende Zirkusartistik ist Teil des Programms „Höchststrafe – 25 Jahre FlicFlac“.

 

You may also like...