Unvergessliche Tierbegegnungen in Afrika: Zu den Berggorillas in Uganda

Gorilla_KarawaneReisenAuf der Suche nach den schönsten Fotomotiven in Afrika führt die Fährte unweigerlich nach Uganda. Weitläufige Steppen, dichter Dschungel und die Tiere des Landes sind die Hauptdarsteller auf einer Fotoreise in das Naturparadies Uganda.

bfs – Das Setting für imposante Erinnerungsfotos liefern Ugandas Nationalparks. Zwölf Naturschutzgebiete zählt das Land, die in ihrer Erscheinung nicht abwechslungsreicher ausfallen könnten. Von Savanne über Regenwald bis zu großen Flusslandschaften: Wer eine Reise nach Zentralafrika unternimmt, läuft Gefahr, aus dem Knipsen nicht mehr herauszukommen.
Ein beliebtes Motiv sind die Primaten des Bwindi Nationalparks. Auf lediglich 600 bis 700 Tiere wird der Bestand an Berggorillas weltweit geschätzt. Rund die Hälfte davon lebt im Bwindi Park im Südwesten. In dem zum Unesco-Welterbe ernannten Gebiet werden die Menschenaffen besonders geschützt und können in ihrem natürlichen Umfeld beobachtet werden. Wer die mehrstündigen Wanderungen durch den Dschungel zu deren Territorien auf sich nimmt, wird mit einmaligen Aufnahmen belohnt. „Unbedingt sollte man etwa sechs Monate vor Reisebeginn ein Permit fürs Gorillatracking beantragen“, empfiehlt Steffen Albrecht vom Veranstalter Karawane Reisen. „Die streng limitierten Genehmigungen ermöglichen nicht nur den Besuch der Affen, sondern tragen auch zu deren Schutz bei“, sagt er. Neben Gorillas sind über zwölf weitere Primatenarten in Zentralafrika heimisch. Die 1400 Schimpansen des Kibale Forest gehören dazu. Ein Teil der Tiere wurde von Forschern an Menschen gewöhnt und kann daher aus nächster Nähe bestaunt und fotografiert werden. Für die in Gruppen lebenden Tiere sind besonders Interaktionen wie die Fellpflege wichtig, die zur sozialen Bindung zwischen den Tieren beitragen.
Auf der Pirsch nach tollen Schnappschüssen treffen Reisende beim Durchqueren der Mabamba Sümpfe auf über 220 Vogelgattungen. Wer Glück hat, bekommt unter anderem den scheuen Schuhschnabel vor den Sucher oder kann andere seltene Exemplare beim Brüten ablichten. Antilopen, Zebras und Büffel dominieren indessen die Savanne des Mburo Nationalparks. Hier bietet sich das typische Afrikamotiv. Unter den Schirmakazien tummeln sich Hunderte von Tieren in großen Herden und der namensgebende Lake Mburo wartet mit Krokodilen und Flusspferden auf. In Uganda kommen Fotografen definitiv auf ihre Kosten. Die satten Farben der Landschaften und die umfangreiche Flora und Fauna liefern einmalige Schnappschüsse und unvergessliche Erinnerungen. Für Urlauber, die auf gelungene Inszenierungen Wert legen, bietet Karawane Reisen die geführte Tour „Fotoreise Focus Uganda“ zu den schönsten Orten des Landes an. 16 Tage lang wird die Gruppe von maximal sieben Teilnehmern von einem professionellen Fotografen begleitet, der die besten Tipps für das perfekte Bild parat hat.

Kurztipp:

Unvergessliche Tierbegegnungen in Afrika:
Zu den Berggorillas in Uganda

bfs – Auf der Suche nach den schönsten Fotomotiven in Afrika führt die Fährte unweigerlich nach Uganda. Weitläufige Steppen, dichter Dschungel und die Tiere des Landes sind die Hauptdarsteller auf einer Fotoreise in das Naturparadies Uganda. Insgesamt zwölf Nationalparks bieten alles von Savanne über Regenwald bis zu großen Flusslandschaften – und das in satten Farben. Mit der „Fotoreise Focus Uganda“ entführt der Veranstalter Karawane Reisen die Urlauber zu den Höhepunkten des Landes. Auf einer Wanderung durch den Dschungel trifft die Gruppe auf Berggorillas, während sie sich im Kibale Forest Schimpansen nähert. Antilopen, Zebras und Büffel dominieren indessen die Savanne des Mburo Nationalparks. Dennoch wird das tollste Erlebnis mit der falschen Technik nicht zum perfekten Erinnerungsfoto. Gerade bei 220 verschiedenen Vogelgattungen, die an der Kamera vorbeiflattern, ist das eine Herausforderung. Daher steht den Urlaubern ein deutschsprechender Reiseleiter und professioneller Fotograf mit wertvollen Tipps zur Seite. Da machen die weit aufgerissenen Kiefer der Krokodile und Flusspferde auch im Album noch was her. Die 16-tägige Fotoreise inklusive Flüge ist ab 9.570 Euro pro Person buchbar.
Weitere Informationen sowie zusätzliche Touren nach Afrika finden Sie auf www.karawane.de (Tel. 07141-28 48 0, E-Mail: info@karawane.de).

Angebot
Fotoreise Focus Uganda –
Berggorillas und Schimpansen im Sucher
1. Tag: Deutschland – Amsterdam – Entebbe
2. Tag: Entebbe
3. Tag: Entebbe – Lake Mburo Nationalpark
4. Tag: Lake Mburo Nationalpark
5. Tag: Lake Mburo – Kibale Forest
6. – 7. Tag: Kibale Forest
8. Tag: Kibale Forest – Queen Elisabeth Nationalpark
9. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark
10. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark – Ishasha Sektor
11. Tag: Ishasha Sektor – Bwindi Nationalpark
12. – 13. Tag: Bwindi Nationalpark
14. Tag: Bwindi Nationalpark – Musanze
15. Tag: Musanze – Kigali
16 Tag: Amsterdam – Deutschland

inkl. Flüge ab/bis Frankfurt, Transfers, Übernachtungen
ab 9.570 Euro pro Person

Reiseplanung und Buchung
Karawane Reisen GmbH & Co. KG
Schorndorfer Str. 149
D-71638 Ludwigsburg
Tel: +49 7141-28 48 0
info@karawane.de
www.karawane.de

Bilder: bfs / Karawane Reisen

Gorilla_KarawaneReisen In Uganda kommen Reisende den Berggorillas unglaublich nah.
Kinder_KarawaneReisen Auch manche Einheimische sind für ein Foto zu haben.
Bananenernte_KarawaneReisen Ein Einblick in den Alltag der Einheimischen ist interessant.