Mit Karawane Käfigtauchen zu AC/DC mit dem Weißen Hai

Foto: Adventure Bay Charters

Adrenalinkick in Australien

Auf der neuen Mietwagenreise „Nullarbor Ebene – von Perth nach Adelaide“ von ­Karawane Reisen erwartet abenteuerlustig gesinnte Reisende in Australien ein ganz besonderer Adrenalin-Kick. Denn in Port Lincoln wird nicht nur mit Thunfischen und Seelöwen geschnorchelt, sondern auf Wunsch auch mit weißen Haien. Für das Käfigtauchen werden die Tiere mit Rockmusik der australischen Band AC/DC angelockt – zwar können sie selbst nichts hören, doch die pulsierenden Sounds niedriger Frequenzen, die in Songs wie „You Shook Me All Night Long“ und „If You Want Blood (You Got It)“ vorkommen, ziehen die Haie magisch an. Natürlich bietet die 17-tägige Reise zahlreiche weitere Höhepunkte „Down Unders“ – etwa die Besichtigung des berühmten „Wave Rocks“, eine Felswand in Form einer gigantischen Welle, die rund 100 Meter gen Himmel ragt. Als Kontrast dazu stehen die schneeweißen Strände und das türkisblaue Wasser der Küstenlandschaft von ­Esperance. Auch die Überreste des Goldgräberstädtchens Kalgoorlie inklusive einer geführten Minenbesichtigung sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Reise ist buchbar ab 3.105,- € pro Person (Webcode: 141285) unter www.karawane.de.

Autor: bfs
Bilder: Karawane Reisen / Adventure Bay Charters

Pressematerial herunterladen

 


Foto: Karawane Reisen / Anett Schäffner

Australien im Fokus

Die Buschfeuer, die seit Mitte Dezember 2019 im Süden und Südosten des Kontinents wüten, sind tragisch – das Land erlebt in diesen Tagen sehr intensive Busch- und Waldbrände. Karawane-Kunden, die zur Zeit in Australien unterwegs sind und solche, deren Abreise bevorsteht, finden auf der Karawane-Homepage unter „Aktuelles“ ausführliche Informationen, Kontakte und Links. Diese Hinweise basieren auf den aktuellen Informationen, die Karawane aus Australien tagtäglich erhält. Tourism Australia hat eine Webseite eingerichtet hat, die als offizielle Informationsquelle für Reisende zu den Buschfeuern in Australien dient. Die Seite www.australia.com/de-de/travel-alerts.html wurde in Zusammenarbeit mit den australischen Staaten und Territorien erstellt. Reisende finden dort laufend aktualisierte Informationen, welche Tourismusgebiete von den Buschfeuern betroffen sind und welche nicht. Darüber hinaus sind auf der Seite weiterführende Links zu aktuellen Entwicklungen vor Ort sowie Informationen rund um das Thema Sicherheit zu finden. Die Webseite steht derzeit auf Englisch zur Verfügung. Betroffenen Reisenden stehen die Karawane-Hotline und lokale Partner zur Verfügung.

Buschfeuer sind in Australien in den Monaten Dezember bis Februar nichts Außergewöhnliches und gehören zum Kreislauf der Natur. Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit und der hohen Temperaturen, fallen die Brände dieses Jahr leider deutlich intensiver aus als üblich.

Gut zu wissen: Die größten Teile des Landes sind von den Buschfeuern nicht betroffen und können ohne Einschränkungen bereist werden. Dazu gehören Queensland, große Teile von Victoria (z. B. Great Ocean Road, Grampians, Wilsons Promontory), Südaustralien (mit Einschränkung von Kangaroo Island), das Northern Territory und Westaustralien (mit Ausnahme der Goldfield Region und der Stirling Ranges im Südwesten). Insgesamt betroffen sind zurzeit rund 0,5 % der Fläche des Landes – insbesondere der Küstenabschnitt in New South Wales und Victoria, die Snowy Mountains sowie Kangaroo Island sind betroffen.

„Dieser Hinweis soll die Situation nicht beschönigen“, sagt Steffen Albrecht, Geschäftsführer von Karawane und ausgewiesener Australien-Experte. „Jedoch sind große Teile Australiens, wie zum Beispiel Westaustralien, das Rote Zentrum, der tropische Norden, Queensland und Tasmanien sehr gut und problemlos zu bereisen. Reisende, die den wunderbaren Kontinent bereisen und erleben wollen, finden nach wie vor grandiose Landschaften und unberührt Regionen. 95 % des fünften Kontinents warten sehnsüchtig auf Besucher!“

Pressematerial herunterladen

 


Das neue “Australien”-Programm von Karawane

Der neue „Australien“-Katalog des Ludwigsburger Reiseveranstalters Karawane Reisen richtet sich vor allem an Individualisten, die „Down Under“ auf eigene Faust erkunden wollen. Neue Mietwagenreisen und Wohnmobiltouren bilden das Herzstück des Angebots und versprechen Abenteuer pur – etwa beim Käfigtauchen mit weißen Haien in Port Lincoln, dem Erklimmen des höchsten Monolithen der Welt im „Golden Outback“ oder Wanderungen durch die abwechslungsreichen Nationalparks Tasmaniens.

Käfigtauchen zu Rockmusik in Port Lincoln
Auch in der kommenden Saison stehen vor allem Reisen für Selbstfahrer im Fokus des Australien-Angebots – darunter sowohl Mietwagen- als auch Wohnmobiltouren. Ganz besondere Landes-Highlights erwarten Abenteurer auf der neuen, 17-tägigen Mietwagenreise „Nullarbor Ebene – von Perth nach Adelaide“ (Webcode: 141285, ab 3.105,- € p.P.): Deren Route führt von West- nach Südaustralien, startend inmitten des weitläufigen Farmlands um Perth. Schon am ersten Tag sichtet man hier den berühmten „Wave Rock“ – die Felswand ragt in Form einer gigantischen Welle rund 100 Meter gen Himmel. Als Kontrast dazu besuchen Reisende am Folgetag die schneeweißen Strände und das türkisblaue Wasser der Küstenlandschaft von Esperance. Der Verlauf der Route führt vorbei an den Überresten des Goldgräberstädtchens Kalgoorlie inklusive einer geführten Minenbesichtigung, weiter an der Baird Bay, in der man von einer Yacht aus hier lebende Seelöwen-Kolonien beobachtet, bis nach Port Lincoln. Dort wartet ein besonderes Spektakel: Für den richtigen Adrenalinkick wird hier nicht nur mit Thunfischen und Seelöwen geschnorchelt, sondern auf Wunsch auch mit weißen Haien. Für das Käfigtauchen werden die Tiere mit Rockmusik der australischen Band AC/DC angelockt – zwar können sie selbst nichts hören, doch die pulsierenden Sounds niedriger Frequenzen, die in Songs wie „You Shook Me All Night Long“ und „If You Want Blood (You Got It)“ vorkommen, ziehen die Haie magisch an.

Australien – ein Mekka für Selbstfahrer
Eine andere 16-tägige Reise mit dem Geländewagen ab Perth („4WD-Abenteuer Westaustralien“, Webcode: 76467, ab 1.711,- € p.P.) bietet alle Freiheiten, Westaustralien ergiebig zu erkunden. Touren durch das weitläufige „Golden Outback“ und Besuche von Nationalparks stehen auf dem Tagesprogramm. Diese haben zahlreiche Naturschätze zu bieten – so erklimmt man im Mt. Augustus Nationalpark den größten Monolithen der Erde und besucht im Karijini Nationalpark eine einzigartige, vom Wetter geformte Landschaft, die von Wasserfällen und tiefen Schluchten gezeichnet ist. Im Ningaloo Reef Maritime Park in Coral Bay folgt schließlich eine Schnorchel-Session mit Seekühen, Schildkröten, Mantarochen und, je nach Jahreszeit, sogar Buckelwalen, während man in der weltberühmten „Shark Bay“ trotz ihres gefährlichen Namens vor allem verspielte Delfine kennenlernt. Eine andere 11-tägige Mietwagenreisen konzentriert sich derweil auf die Korallenküste („Entlang der wunderbaren Korallenküste“, Webcode: 154579, ab 873,- € p.P.). Auch auf dieser Route dürfen die Höhepunkte Westaustraliens wie der Besuch der „Shark Bay“ natürlich nicht fehlen – darüber hinaus führt ein Aborigine-Guide durch die vielfältige Landschaft des Francois Peron Nationalparks. Zwischen rotem Wüstensand und türkisfarbenem Wasser trifft man dort auf Schildkröten und Mantas, aber auch Kängurus – und was wäre eine Australien-Reise ohne die Sichtung des wohl bekanntesten „Einheimischen“ des Kontinents?
Südlich von Australien befindet sich die wohl vor allem durch den hier beheimateten „Tasmanischen Teufel“ bekannte Insel Tasmanien, die aufgrund ihrer geografischen Lage auch „Under Down Under“ genannt wird. Eine zehntägige Mietwagenreise („Natürlich Tasmanien“, Webcode: B-102193, ab 867,- € p.P.) bringt Naturliebhabern deren vielfältige Umgebung näher. Deren Spektrum reicht von Granitbergen und weißen Sandstränden im Freycinet Nationalpark bis hin zur „King Solomon Tropfsteinhöhle“ im Cradle Mountain Nationalpark. Ein Besuch der surreal wirkenden Henty Sanddünen inmitten einer sonst von Wald geprägten Region sowie eine Bootsfahrt durch den Macquarie Harbour in die unberührte Wildnis des Gordon River, die auf der Liste des UNESCO-Welterbes steht, runden die Reise ab.

Unterwegs mit dem Wohnmobil
Einer großen Beliebtheit erfreuen sich auch nach wie vor Wohnmobiltouren, bei denen Reisende vollkommen freie Hand über ihren Routenverlauf genießen – so etwa die 25-tägige Reise „Abenteuer Westküste“ (Webcode: 63151, ab 3.030,- € p.P.) mit einem 4WD-Camper, mit dem man die einzigartige Landschaft „Down Unders“ entdeckt, uralte Schluchten und lange Strände ansteuert sowie zahlreiche Touristenpfade erkundet. Wer sich nicht nur auf den Westen des Kontinents konzentrieren möchte, sondern einmal ganz Australien durchfahren will, bucht die 24-tägige Reise „Australien im Wohnmobil erleben“ (Webcode: 39764, ab 2.546,- € p.P.) und erkundet mit unbegrenzten Freikilometern auf eigene Faust das Land.
Zur völligen Freiheit auf jeder Reise trägt auch das Bausteinprinzip des Ludwigsburger Reiseveranstalters bei. Zahlreiche Touren sind optional zubuchbar – wer beispielsweise in Sydney ist, sollte sich eine Besichtigung durch das weltberühmte Opernhaus nicht entgehen lassen (ab 26,- € p.P.) oder die Viertel der Metropole auf einer geführten Fahrradtour erkunden, die unter anderem am Botanischen Garten, dem Hyde Park und dem ANZAC Kriegerdenkmal vorbeiführt (ab 81,- € p.P.). Australien bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten – vor allem für Individualisten.

Alle Reisen sind buchbar unter www.karawane.de, wo auch der „Australien“-Katalog online durchgeblättert sowie in Printform bestellt werden kann.

Über Karawane Reisen
Der als „TOP-Reiseveranstalter“ zertifizierte Spezialist für erstklassige Erlebnis- und Individualreisen in mehr als 80 Ländern sorgt für unvergessliche Urlaubsmomente. Das 36-köpfige Team entwirft erlebnisreiche Touren, die auf individuelle Wünsche abgestimmt sind, und bietet nach vorheriger Terminabsprache auch persönliche Beratung.

Fotos: Karawane Reisen / Anett Schäffner / Adventure Bay Charters / South Australia Tourism

Pressematerial herunterladen

 

Foto: Adventure Bay Charters

In Port Lincoln holen sich Abenteurer beim Käfigtauchen ihren Adrenalinkick.
Der weitläufige Kontinent bietet sich vor allem für Mietwagenreisen an.
Der neue “Australien”-Katalog von Karawane richtet sich vor allem an Individualisten.